Der Musikmacher
Interview mit Holger Treichel

Fragen und Antworten - Interview mit einem DJ

Seit wann legst du schon als DJ auf?
2006 habe ich zum ersten mal Geld dafür bekommen. Das war damals eine kleine Hochzeit bei Bekannten Zuhause im Partyzelt. Davor war ich aber immer der Typ, der auf den Feten im Freundeskreis die Platten oder CD`s aufgelegt hat.
Ich hatte damals keine eigene Anlage und die dort vorhandene stand für gewöhnlich im Partykeller. Bühnenerfahrung habe ich allerdings vor der Zeit als DJ schon vorher reichlich gesammelt. Als Keyboarder habe ich lange Zeit in verschiedenen Bands gespielt.

Wo legst du auf?
Auf Festlichkeiten aller Art in Norddeutschland. Hochzeiten, Geburststage, Firmenveranstaltungen, Weihnachstfeiern... In erster Linie in Bremen, Oldenburg, Bremerhaven und Umzu. Darüber hinaus aber auch in Ostfriesland, im Emsland und auch schon mal im Münsterland. Eher selten sind Termine weiter als 100 km von Bremen entfernt. Ein paar davon gab es allerdings schon in Dortmund, Göttingen und sogar Berlin...

Bietest du ein Kennenlerntreffen an, damit wir uns einmal persönlich treffen?
Ja, unbedingt! Auch wenn Ihr mich möglicherweise irgendwann schon einmal auf einer Veranstaltung gesehen habt, gehört ein zeitnahes Kennenlerntreffen in jedem Fall dazu. Ganz elementar natürlich auch wenn Ihr mich noch nicht kennt! So bekommt Ihr einen Eindruck und hoffentlich eine gute Vorstellung von mir, ob ich der richtige DJ für Euch bin. Ich bin in jedem Fall kein DJ der jeden Song anmoderiert, mitsingt oder die Gäste zu merkwürdigen Aktionen animiert. Die Vorbesprechung ist in jedem Fall völlig unverbindlich und kostenlos. Gerne können wir uns in einem Café, Restaurant oder Kneipe in Bremen und Umzu treffen, bei Euch daheim oder bei mir in Bremen-Findorff. Und falls ein persönliches Treffen aufgrund der Entfernung schwierig wird, gerne auch per Skype oder telefonisch.

Und besprechen wir dann schon die Details?
Nein. Das Kennenlerntreffen dient in erster Linie dazu sich zu "beschnuppern". In erster Linie sprechen wir über Eure Vorstellungen, Ideen und Wünsche. Wir schnacken über Euch, darüber wieviel Gäste erwartet werden, ob Spiele oder Spielpausen erwünscht sind, es einen Brautstraußwurf oder sonstige Hochzeitsklassiker geben soll und natürlich welche Musik gespielt (oder auch nicht gespielt) werden soll. Dazu gebe ich gerne Tipps, Hinweise, Ratschläge und Ideen weiter die sich in 15 Jahren als Hochzeits-DJ angesammelt haben.

Wann und wie bereitest du dich auf unsere Feier vor?
Etwa 8 Wochen vor der Hochzeit sende ich Euch per Mail ein PDF-Formular, in das Ihr alle für mich interessanten Informationen eintragen könnt. Ansprechpartner, Ablauf, Musikwünsche... etc. Dieses Formular schickt Ihr mir dann 2 - 3 Wochen vor der Hochzeit zurück. Mit diesem Papier bin ich wirklich absolut bestens vorbereitet! Nichts desto trotz rufe ich Euch spätestens am Montag vor dem Fest an um dann die letzten Einzelheiten auch noch persönlich zu besprechen.

Was legst du auf den Veranstaltungen so auf?
In der Regel querbeet - aber mit Konzept - durch alle Richtungen und Jahrzehnte, so dass für jeden was dabei sein sollte. Grundsätzlich bin ich offen, was bestimmte Musikstile angeht. Es kann gerne mal eine Schlagerparty oder auch Hard & Heavy werden. Ganz wichtig für mich sind dabei auch immer die Wünsche der Gäste. Die versuche ich - wenn sie denn spielbar sind - immer relativ zeitnah unterzubringen...
Grundsätzlich ist jede Feier anders, einzigartig und individuell! Die Musik auf einem Firmenevent etwa ist anders als die auf einer Kohlparty und kann völlig anders als die auf einer Hochzeit sein. Mein Ziel ist es Euch und Eure Gäste durch gute tanzbare Musik auf die Zanzfläche zu bringen und dort zu halten. Und das in keinem Fall indem ich die Gäste versuche per Mikro zu animieren!

Wann sollten wir dich buchen?
Klar - je früher desto besser! Ein Jahr im vorraus wäre schon otimal und selbst das kann manchmal schon zu spät sein. Spätestens wenn Ihr ein Datum und eine Location, einen Trauredner/In und Fotografen/In habt, solltet Ihr Euch auch um einen DJ kümmern.
Sollte ich an Eurem Hochzeitstag bereits gebucht sein, werde ich aber versuchen Euch weiterzuhelfen und einen tollen Kollegen zu empfehlen.

Welches Equipment kommt bei dir zum Einsatz?
Auch wenn ich das nicht Hauptberuflich mache, verfüge ich über professionelle Audio- und Lichtgeräte. Ich lege auf mit 2 x MacBook Retina 13", Mixer Pioneer DJM 900NXS2. Auf Veranstaltungen mit bis zu 150 Gäste kommen zwei LD Systems Maui 28 G2 zum Einsatz. Für den Empfang draußen oder steht eine LD Systems Maui 5 go zur Verfügung. Auf kleineren Veranstaltungen reicht übrigens eine Maui 28G2. Und für Veranstaltungen bis 400 Personen stelle ich zwei Basswürfel sowie zwei aktive 2x dB Technologies Opera 715 dx mit je 700 Watt auf die Bühne. Standardmäßig immer dabei sind zwei Sennheiser Funkmikrofone.

Wie lange spielst du auf unserer Hochzeit?
Also ich lege grundsätzlich so lange auf wie Ihr es wollt! In meinem Angebot biete ich meistens ab Empfang "8 Std. + / all In" an. Das "+" bedeutet, nach 8 Std. Spielzeit geht es so lange weiter, bis die zwischen uns vereinbarte Uhrzeit erreicht ist, die Pauschale in der Location endet oder Ihr nach einem seeeehr langen Tag einfach nur ins Bett wollt... Schön ist es tatsächlich, die Feier mit einem Abschlußtanz offiziell für beendet zu erklären und danach die Gäste entspannt zu verabschieden. Das ist in jedem Fall charmanter als wenn um 5 Uhr morgens nur noch 4 Leute tanzen oder an der Theke stehen und warten bis endlich der erste Bus um 6:15 Uhr in die Stadt fährt...

Kann man sich bei dir auch wärend der Feier Songs wünschen?
Ja klar - auf alle Fälle! Ich bin generell offen für Musikwünsche und versuche diese auch immer ziemlich schnell zu erfüllen. Ok - das funktioniert allerdings nicht immer. Manchmal passt ein Wunsch in diesem Moment tatsächlich so was von überhaupt nicht ins Konzept und den zeitlichen Kontext oder ist gänzlich unpassend. Es gibt nicht zwingend das falsche Lied aber definitiv das falsche Lied zur falschen Zeit. Den Sirtaki um 21:15 Uhr zu spielen ist etwas anderes als um 2:00 Uhr morgens...

Machst du eigentlich Spielpausen?
Jein - eigentlich spiele ich immer voll durch. Es sei denn, der Gastgeber wünscht Spielpausen...

Moderation?
Ja - aber wirklich nur dezent! Ich bin wirklich kein Alleinunterhalter, der auf Hochzeiten die Gäste auf Teufel komm raus, mit wilden Sprüchen und Stimmungshits auf die Tanzfläche zu zerren versucht. Selbstverständlich moderiere ich aber z.B. Brautstraußwerfen oder wenn die Hochzeitstorte mit Pauken & Trompeten in den Saal geschoben wird... In der Regel lasse ich aber die Musik sprechen und dafür habe ich ein Gespür. Ich persönlich mag es auf Feiern ja auch selber nicht, wenn der DJ dort jedes Lied ansagt oder gar mitsingt....

Was ist wenn du an dem Tag krank bist?
Das kann natürlich immer passieren. In einem solchen Fall (ist bisher tatsächlich noch nicht passiert) melde ich mich natürlich sofort und kümmere mich um Ersatz. Dass das funktioniert zeigt folgender Fall: An einem Samstagmorgen bekam ich einen Anruf von einer verzweifelten Braut auf der Suche nach einem Ersatz-DJ für den selben Abend. Da ich an dem Tag selber schon eine Veranstaltung hatte, habe ich eine kleine Telefonkette in Gang gebracht (Die meisten DJ's kennen sich untereinander) und eine halbe Stunde später hatte sie ihren DJ - die Feier war gerettet...





Nutzt du noch CD´s?
Nein! lange Zeit habe ich zur Sicherheit immer noch einen Koffer voller CD´s dabei - für alle Fälle. Aber ansonsten kommt die Musik komplett vom Laptop bzw. der Festplatte. Als Backup habe ich für den Fall der Fälle ein zweites MacBook.

Wie lange brauchst du zum Aufbauen?
So ca. 1 1/2 Stunden brauche ich wohl. Ich fange aber, wenn möglich etwa 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn an. Dann kann ich in Ruhe aufbauen und Musik vorbereiten, und wenn dann die ersten Gäste doch schon eine halbe Stunde vorher da sind, ist bereits alles aufgebaut.

Wieviel Platz brauchst du für die Anlage?
Ca. 3,50 x 2,00m sind völlig ausreichend und einen Tisch brauche ich auch nicht. Alles was ich brauche bringe ich mit!

Machst du das hauptberuflich?
Nein. Ich arbeite hauptberuflich als LKW-Disponent bei einer Spedition. Allerdings nimmt dieser Nebenjob schon relativ viel Zeit für sich in Anspruch. Und auch wenn es "nur" ein Nebenjob ist, bin ich professionell und mit absoluter Leidenschaft und Begeisterung dabei!

Was geht gar nicht?
Also irgendwann schreibe ich vielleicht mal ein Buch über all die Sachen die ich auf Veranstaltungen erlebt habe... Also man kann durchaus ein paar eigene CDs mit seinen Lieblingssongs mitbringen, die man auf seiner Party unbedingt hören will. Wenn das dann allerdings Songs sind, die wirklich kein Mensch kennt, sich die eben noch volle Tanzfläche abrupt leert, sich das Geburtstagskind peinlich berührt von der Tanzfläche schleicht und vereinzelnde Gäste fragen, was ich da für'n Schrott auflege...

Schon passiert?
Jupp...ganz zu Anfang meiner Laufbahn.

Kann man sich als potentieller Kunde auch mal ansehen/hören was du so auflegst?
Nur wenn die Veranstaltung öffentlich ist. Natürlich kommen immer mal wieder die Fragen von potentiellen Gastgebern, ob man mich mal auf einer privaten Hochzeitsfeier sehen kann. Das lehne ich allerdings aus zwei Gründen ab. Zum einen möchten die wenigsten Paare, dass Fremde ihnen beim feiern zusehen. Zum anderen kann man nicht wirklich einen Eindruck gewinnen, wenn man nur eine halbe Stunde zusieht. Einen wirklichen Eindruck kann man, meiner Meinung nach, nur bei einem persönlichen Gespräch bekommen oder natürlich man erlebt den DJ auf einer Feier.  

Was hörst Du privat gerne für Musik?
Also ich habe wirklich ein ziemlich breit gefächerten Musikgeschmack. Viele - "nicht abgenudelte" Sachen aus den 80 & 90ern, diverse Pop, Crossover, Britpop, Ska, Rockabilly & Reggae Stücke aber auch Electronicbodypop, Soul, Oldies und Rockklassiker. Langsame, schnelle, traurige und fröhliche Titel. Es gibt sogar einige Schlager- und Klassiktitel unter meinen favourite Songs...

Und welche Songs ziehen dich auf die Tanzfläche?
valerie - amy winehouse feat. mark ronson
hit the road jack - ray charles
going up the country - kitty, daisy & lewis
mr. jones - counting crows
sex on fire - kings of leon
boys & girls - blur
500 miles - the proclaimers
killing in the name of - rage against the machine
nutbush city limits - ike & tina turner
schüttel deinen speck - peter fox

Was ist mit GEMA?
Grundsätzlich sind Sie als Gastgeber für die Zahlung der fälligen GEMA-Gebühren verantwortlich. Viele Gaststätten haben jedoch einen Pauschalvertrag mit der GEMA abgeschlossen sodass sich der Veranstalter keine Gedanken machen muss. Auf alle Fälle sollte man dieses Thema beim Buchen der Gastwirtschaft ansprechen.
Ansonsten gilt: Wer seine Hochzeit oder Geburtstagsparty in einem angemieteten Raum feiert, in einem Restaurant oder einem Vereinsheim, ist besser beraten, wenn er sie bei der Gema anmeldet. Meldet man das Fest nicht bei der GEMA, kann es zu Nachzahlungen und Schadensersatzforderungen kommen.
Die Gebühren richten sich u.a. nach der Größe des Raumes und ob der DJ Musik von CD oder vom Laptop abspielt. Da ich fast ausschließlich MP3 abspiele gilt folgende Staffelung:
  • bis 100 m² = € 40,-
  • 100 - 133 m² = € 50,-
  • 133 - 200 m² = € 68,-

Genaue Auskunft gibt Ihnen die für Bremen zuständige Bezirksdirektion in Hamburg: 040 - 679093

Gema Formulare für Veranstaltungen

Gibt es auch Veranstaltungen die du nicht machst?
Ja - goldene Hochzeiten. Das ist leider (noch) gar nicht mein Metier.

Solltet Ihr noch weitere Fragen haben, schreibt oder ruft mich an.